Feuerwehrsanitäter

Feuerwehrsanitäter

Als Feuerwehrsanitäter wird Personal der Feuerwehr mit einer über die grundlegende Erste Hilfe hinausgehenden medizinischen Ausbildung bezeichnet. Dies wird durch die Präsenz der Feuerwehr nicht nur bei Bränden, sondern auch bei Verkehrsunfällen und anderen technischen Hilfeleistungen nötig. In ländlichen oder strukturschwachen Gebieten unterstützen Freiwillige Feuerwehren oft den konventionellen Rettungsdienst, indem sie ihre ausgebildeten Sanitäter als sogenannte First Responder-Einheiten zur Verfügung stellen.

Medizinische Notfälle erfordern schnelles und fachgerechtes Handeln.
Besonders im Einsatzdienst der Feuerwehren, werden Einsatzkräfte häufig mit Patienten konfrontiert und sind gezwungen eine Erstversorgung bis zur Übernahme des Rettungsdienstes durchzuführen.
Eine schnelle professionelle Erste Hilfe verkürzt das therapiefreie Intervall und erhöht hierdurch das positive Outcome des Patienten.
In der Ausbildung zum Feuerwehrsanitäter werden die Einsatzkräfte für diese spezielle Aufgabe trainiert und vorbereitet.
Das Kursprogramm ist auf die Erlangung der praktischen Kompetenzen zur Bewältigung dieser Aufgaben ausgelegt.

Zugangsvoraussetzungen:
Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung Truppmann Teil 1 (Inklusive Erste Hilfe Kurs), aktive Teilnahme am Feuerwehreinsatzdienst, körperliche Eignung nach den Vorgaben der Feuerwehrtauglichkeit

Kurs-Inhalt:
– Grundlagen der Notfallmedizin
– Rechtliche Aspekte
– Terminologie
– Anatomische Grundlagen
– Muskel- und Skelettsystem
– Anatomie & Physiologie (Atmung,Herz- und Kreislaufsystem, Nervensystem)
– Klinische Untersuchung und Diagnostik
– Respiratorische Notfälle (Airway Management)
– Kardiologische- und Kreislaufnotfälle
– CPR – Cardio Pulmonale Reanimation (BLS Heartsaver (AHA))
– Kinder- und Säuglingsreanimation
– Neurologische Erkrankungen
– Sonstige Notfälle
– Traumatologische Notfälle
– Thermische Schäden & Verbrennungen
– Verkehrsunfall Management
– Rettungs- und Transporttechniken
– Hygiene
– Assistierende Maßnahmen
– Krisenintervention, psychologische Aspekte
– Fallsimulation

 Kurs-Zeit:

80 UE (Wochen- oder Wochendausbildung möglich)

Kurs-Ort:
Gerne als Inhouse Kurs in Ihrer Nähe und das BUNDESWEIT.
Ansonsten entnehmen Sie den nächsten Kurstermin >>hier<<

Kurs-Kosten:
120,- Euro (Nachweis der Feuerwehr nötig)

Haben Sie noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns! 
Wir werden sicherlich eine individuelle Lösung für Sie finden. 
Benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.