Simulation

Simulation spielt sich nicht nur im Computer oder im Internet ab.
Crew-Resource-Management entstand aus einem NASA-Workshop im Dezember 1979, der eine Erhöhung der Flugsicherheit zum Ziel hatte.
Die Untersuchungen der NASA ergaben, dass der Hauptgrund für schwere Flugunfälle menschliches Versagen war und die Hauptprobleme die Kommunikation an Bord, Kompetenzkonflikte innerhalb der Crew und zum Teil die Entscheidungsschwäche der Piloten waren.  

Ähnliches findet sich leider auch im Rettungsdienst wieder, hier sind es Ärzte, Notfallsanitäter und Rettungssanitäter die bei schwierigen Einsätzen eine Fehlentscheidung treffen auf Kosten der Patientengesundheit. 

Das Prinzip, des in der Medizin angewandten Crew-Resource-Management besteht in erster Linie aus Trainingskonzepten, wie sie z.B. in Form des Simulatortrainings aus der Anästhesie bekannt sind. Ziel ist es, durch die Simulation von kritischen Situationen, die im Arbeitsalltag auftreten können, das medizinische Wissen, die Fähigkeiten und das gemeinsame Arbeiten in einem Team zu trainieren. So soll das Team auf den möglichen Ernstfall vorbereitet werden, um Fehler, Probleme und unerwartete Situationen zu meistern, was wiederum das Outcome verbessert.

Weiterführende Links: